SV Weidach 1 – TTC Tiefenlauter 3               3:9

Die Aufstellung des TTC Tiefenlauter gleicht schon in der gesamten Saison einer Wundertüte. War man in der Vorwoche gegen Untersiemau gar nicht erst angetreten, so liefen in Weidach wieder sämtliche Spitzenspieler auf. Zwar erwischten die Einheimischen dennoch einen sehr guten Start und führten nach den Doppeln sogar mit 2:1 (P.Mandler/C.Protzmann sowie W.Uebel/M.Bergner), doch danach zeigte sich die Spielstärke der Gäste. Etwas zu hoch fiel die Niederlage natürlich aus, denn sieben der zwölf gespielten Partien gingen über fünf Sätze. Einen Punkt für die SVW konnte aber lediglich C.Protzmann erringen. Mit 16-14 Punkten liegt man nur noch einen Punkt vor dem Relegationsplatz.

SV Weidach 3 – TV Ottowind 2                       0:9

Gegen den TV “Dressel” (4 x Akteure der Familie) musste die dritte Mannschaft eine Lehrstunde über sich ergehen lassen. Lediglich das Eingangsdoppel M.Fronda/Mart.Gahn sowie U.Erdmann wehrten sich über fünf Sätze, der Rest ging klar an die dominanten Gäste.

TSV Bad Rodach Jungen – SV Weidach Jungen    6:8

Wenigstens der Nachwuchs konnte für einen Weidacher Erfolg in dieser Woche sorgen, profitierte dabei aber davon, dass die Badstädter nur zu dritt antreten konnten, und damit vier Punkte kampflos an die SVW gingen. Die fehlenden Punkte zum Sieg konnten L.Adolf (2), M.Rädlein und das Doppel Adolf/Rädlein beisteuern. Mit acht Punkten konnte man in der Tabelle zu den Rodachern aufschließen.


Zurück »