TSV Scherneck 2 – SV Weidach 1       10:2

Nach dem Abbruch der Saison 2019/20 am 13.03.2020 konnte nun zumindest wieder in die Saison 2020/21 gestartet werden. Corona-bedingt aber natürlich mit erhöhten Hygieneauflagen und mit einem veränderten Spielsystem.

Doppel dürfen derzeit überhaupt nicht gespielt werden. Dafür werden dann sämtliche zwölf Einzel durchgespielt, es gibt keinen Abbruch bei Erreichen des siebten Punktes.

So durfte die Erste beim Absteiger aus Scherneck in die Saison starten, bei dem sie natürlich als Außenseiter galt. Die meisten Akteure hatten in den letzten Wochen nur wenig trainert, ständiges Desinfizieren von Tischen und Bällen, Tragen der Mund-Nase-Bedeckung abseits der Platte etc.  trägt nicht bei Jedem zur Trainingsmotivation bei.

Der Beginn gestaltete sich trotzdem noch eingermaßen hoffnungsvoll: D.Juck brachte die SVW mit einem 3:2-Erfolg gegen Hampp in Führung. Zwar unterlagen P.Mandler und W.Uebel, doch konnte C.Protzmann mit einem 3:2 gegen Steinert zum 2:2 ausgleichen. Danach war es aber mit der Herrlichkeit vorbei. Das doch unerwartet hohe Endergebnis täuscht dabei etwas über das tatsächliche Kräfteverhältnis hinweg, immerhin gingen vier Partien erst im fünften Satz verloren. Doch war es letztlich ein verdienter Erfolg der Schernecker.

Die Weidacher müssen diesen Auftakt schnell abhaken und auf Besserung am nächsten Freitag gegen Ebern hoffen.


Zurück »